Als klassische Methode für den Geldtransfer zum und vom Casino haben sich international Kreditkarten etabliert. Dies gilt auch für den deutschsprachigen Raum, indem Visa und Mastercard heutzutage kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken sind. In diesem Ratgeber skizzieren wir euch die Verwendung von Kreditkarten in Spielbanken und stellen euch starke Online-Casinos mit Kreditkarte vor.

Das Wichtigste in Kürze

Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

US

Top 10 Casinos mit Kreditkartenzahlung

1 TestsiegerDie besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Mr. Green
  • Visa, Mastercard
  • Regelmäßige Bonusaktionen
  • Kostenloser 24/7 Support
ErfahrungsberichtZum Casino
2 Meiste SpieleDie besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020SlotsMillion Casino
  • Visa, Mastercard
  • Regelmäßige Bonusaktionen
  • Kostenloser Kundendienst
ErfahrungsberichtZum Casino
3 Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020RIZK Casino
  • Visa, Mastercard
  • Seriöse Lizenz
  • Top Casino-Games
ErfahrungsberichtZum Casino
4 beste AppDie besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Leo Vegas
  • Visa, Mastercard
  • tolle mobile Lösung
  • Kostenloser Support
ErfahrungsberichtZum Casino
5 Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Energycasino
  • Visa, Mastercard
  • Guter Kundendienst
  • Live-Chat
ErfahrungsberichtZum Casino
6 Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Euslot Casino
  • Visa, Mastercard
  • Reloadboni & Turniere
  • VIP Programm
ErfahrungsberichtZum Casino
7 NewcomerDie besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Cashimashi Casino
  • Visa, Mastercard
  • Sehr umfangreiches FAQ
  • Ordentliche Spielauswahl
ErfahrungsberichtZum Casino
8 Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Wildz Casino
  • Visa, Mastercard
  • Sehr frischer Anbieter
  • Gute Bonusangebote
ErfahrungsberichtZum Casino
9 Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020Casino Secret
  • Visa, Mastercard
  • Riesige Spielauswahl
  • Für Einsteiger & Highroller
ErfahrungsberichtZum Casino

So könnt ihr im Casino mit Kreditkarte einzahlen

Praktisch alle bei uns getesteten Online-Casinos erlauben es den Zockern, ihre Konten mit Kreditkarte aufzuladen und Auszahlungen zu machen, wobei Visa und Mastercard fast immer vertreten sind. Diese universelle Verfügbarkeit macht Kreditkarten so besonders, da ihr selbst bei populären Methoden wie Sofort oder der paysafecard erst einmal kurz nachschauen müsst, ob diese Zahlungswege vom Casino eurer Wahl angeboten werden. Die Einzahlung über die Kreditkarte ist hingegen immer problemlos möglic und läuft dabei reibungslos ab, weil ihr im Grunde nur das eingeben müsst, was auf der Karte in eurer Hand steht.

Das sind die Schritte für Zahlungen mit Kreditkarte in Online-Casinos:
  • Meldet euch in eurem Casino-Account an oder erstellt einen.

  • Der Menüpunkt zur Einzahlung ist meist omnipräsent, häufig rechts oben im Spielermenü.

  • Wählt Kreditkarte als Zahlungsmethode aus und klickt auf die entsprechende Karte.

  • Tragt den gewünschten Einzahlungsbetrag ein (Limits sollten hier direkt genannt sein).

  • Beim ersten Mal müsst ihr jetzt euren Namen, die Kreditkartennummer, das Ausstellungs- und Ablaufdatum sowie die Prüfziffern auf der Rückseite angeben.

  • Bestätigt die Einzahlung.

  • Womöglich erfolgt die zweistufige Authentifizierung per TAN o. Ä.

  • In der Regel wird euch das Geld sofort gutgeschrieben und ihr könnt mit dem Zocken beginnen.

Was zeichnet Zahlungen per Kreditkarte aus?

Kreditkarten sind längst nicht nur für die Verwendung in Casinos bestimmt, sondern begleiten euch überall da, wo Geldtransfers gewünscht werden, also speziell auch in lokalen Kaufhäusern oder an der Tankstelle. Vielleicht gehört ihr zu der Mehrheit der Kunden, die bereits eine Kreditkarte besitzen, bevor sie sich im Casino registrieren, und so dort dann keine neue Zahlungsoption ausloten müssen.

Falls ihr noch keine Kreditkarte habt, ist die Frage naheliegend, wie man eine Kreditkarte bekommt? Kreditkarten wie Visa oder Mastercard werden nicht direkt bei den namhaften Unternehmen selbst beantragt, sondern bei der Bank eures Vertrauens. Eure Bank stellt eure Kreditkarte im Namen von Visa oder Mastercard aus und verknüpft dabei die Kreditkarte mit eurem Bankkonto. So könnt ihr über die Karte  gegen eine gewisse Gebühr den namensgebenden Kredit erhalten. Das heißt, wenn ihr etwas bezahlt, wird der Betrag auf der Karte gespeichert, aber erst zum Monatsende von eurem Bankkonto abgebucht. Das kann im Online-Casino natürlich vor allem dann praktisch sein, wenn ihr über eure Einzahlung hinaus gewinnt und womöglich niemals einen echten Einsatz geleistet habt.

Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020

Die Casinos selber erheben in aller Regel keine zusätzlichen Gebühren auf Ein- oder Auszahlungen per Kreditkarte. Aber anders als bei manchen anderen Zahlungsmethoden fallen für die Kreditkarte selbst jedoch Kosten an. Dem stehen eine einfache und schnelle Verwendungsweise sowie ein Höchstmaß an Sicherheit gegenüber. Zumindest in den von uns vorgestellten Casinos seid ihr vor Kreditkartenbetrug sicher und eure Kartendatendetails werden verschlüsselt und vor fremdem Zugriff geschützt übertragen. Achtet in diesem Zusammenhang vor allem auf die Lizenz des Casinos, die allen voran der Zahlungssicherheit dient. Sehr gut ist eine Lizenz des Inselstaates Malta. Eine Lizenz aus der EU sollte es zumindest sein und spätestens ein Zertifikat der Spielerschutz-Organisation eCOGRA bringt euch auf die sichere Seite.

Wenn ihr in der echten Welt mit der Kreditkarte durch die Stadt geht, kann diese natürlich verloren werden, womit Diebe theoretisch alle Mittel für Abbuchungen in der Hand haben. Für diesen Fall seid ihr bei Visa und Mastercard versichert und könnt unrechtmäßige Zahlungen stornieren lassen. Daran seht ihr auch, dass das Vertrauen in Kreditkarten nicht nur für euch wichtig ist, sondern auch das Casino ein gewisses Risiko eingeht, wenn es Kartenzahlungen erlaubt. Wenn ihr auf der anderen Seite die Zugangsdaten einer E-Wallet verliert, bleibt ihr vermutlich auf den entstehenden Kosten sitzen.

Unbedingt Glücksspielgebühr bei Kreditkarten beachten

Leider erheben immer mehr Banken bei Zahlungen mittels Kreditkarte an Online-Casinos die sogenannte „Glücksspielgebühr“. Auch Lotterien und Online-Buchmacher sind davon betroffen. Zwar ist die Anzahl der Banken mit Glücksspielgebühr noch überschaubar, aber es ist unbestritten, dass immer mehr Kreditinstitute auf den Zug aufspringen und für Transaktionen diese Servicepauschale berechnen.

Wie hoch die Glücksspielgebühr ausfällt, ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Einen Pauschalwert gibt es nicht. Der Vergleich zeigt, dass sich das „Gambling Fee“ zwischen 2 bis 5 Prozent des Einzahlungsbetrages beläuft. Zudem gibt es oftmals eine Mindestgebühr. Die Spannweite liegt hier zwischen 2 Euro bis 7,50 Euro! Die ING kassiert beispielsweise 3 Prozent des Umsatzes, mindestens aber 3,95 Euro. Bei der Comdirect ist die Glücksspielgebühr hingegen pauschal mit 5 Prozent beziffert. Kunden der Landesbank Berlin müssen hingegen mindestens 7,50 Euro Gebühr (!) für jede Zahlung (Inland) an das Casino löhnen.

Gerade wenn ihr regelmäßig im Monat Geld auf euer Casino-Konto einzahlt, werden sich die Glücksspielgebühren bei Banken mit einer Mindestgebühr zu einem nicht unerheblichen Betrag summieren. Statt mehrerer Kleinstbeträge zu überweisen ist es daher ratsamer, eine größere Summe auf einen Schlag einzuzahlen – insofern es möglich ist. Am besten ihr informiert euch vor der nächten geplanten Zahlung bei eurer Bank, ob diese die Glücksspielgebühr erheben bzw. in Zukunft erheben werden. Ein Blick in das Preis-Leistungsverzeichnis liefert Klarheit. Alternativ könnt ihr euch an den Kundendienst wenden.

Tipp: Gebühren sparen durch Anbieter-Wechsel

Ist eure Kreditkarte von der Glücksspielgebühr betroffen, dann ist ein Wechsel des Anbieters zu empfehlen! Allerdings ist damit zu rechnen, dass früher oder später alle Banken flächendeckend die Gebühr erheben.

Vorteile
  • Seriös, sicher und schnell

  • Einfache Zahlungen

  • Weltweite Verbreitung online wie offline

  • Geld muss (noch) nicht verfügbar sein

  • Rückbuchungsoption und Versicherung gegen Missbrauch

  • Keine zusätzlichen Gebühren in vielen Casinos

  • Für die Casinos sehr einfach zu handhaben und günstig

  • Keine Beschränkung von Casino-Boni (wie etwa häufig bei Skrill und Neteller)

  • Manchmal sogar extra Bonus für Kreditkartenzahlungen

  • Monatliche Abrechnungen für Kostenkontrolle in Papierform

  • Keine weiteren Anmeldungen nötig

  • Buchungen auch mobil am Smartphone oder Tablet

  • Von der Bank festgelegte Limits schützen euch und das Casino

  • Debitcards buchen direkt vom Konto ab

  • Da die Bank eure Identität prüft, kommt ihr zumindest bei kleinen Gewinnbeträgen manchmal um weitere Überprüfungen herum.

Nachteile
  • Prozentuale Kosten auf Einzahlungen (immer mehr Banken erheben Glücksspielgebühr)

  • Zusatzkosten für die monatliche oder Jahresabrechnung

  • Ausstellung von Kreditkarten nur bei Bonität

  • Zwingend vertragliche Beziehungen zu Banken oder Händlern als Zwischendienstleister

  • Auszahlungen im Casino über Kreditkarte häufig langsamer als über E-Wallets (meist mehrere Tage)

  • Auszahlung über die Kreditkarte nur dann, wenn zuvor über die Kreditkarte eingezahlt wurde

  • Manchmal keine Auszahlungen über Mastercard möglich

  • Mangelnde Übersicht über tatsächlich verfügbare Rücklagen (Überschuldung)

  • Sensiblerer Umgang mit Spielsucht nötig, da scheinbar unbegrenztes Guthaben

  • Kein Pay′n′Play wie etwa mit Trustly möglich

  • Zahlungen nicht anonymisiert

Visa ist bestens für Casinos geeignet

Praktisch jedes seriöse Online-Casino akzeptiert Visa-Karten. Die kalifornische Kreditkartenfirma zählt mit 15.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von 20 Milliarden Dollar zu den 200 größten Unternehmen weltweit. In Verbindung mit dem „Verified by Visa Service“-Label genießt ihr hier höchste Zahlungssicherheit, wie sie seit 1970 stets weiterentwickelt wurde. Einzahlungen ins Casino werden instantan abgewickelt, Auszahlungen dauern wie erwähnt einige Tage, da jeweils auch die beteiligten Banken eingeschaltet werden und das Casino jeden Antrag eigens überprüfen muss.

Visa selbst verteilt nur seine Lizenzen an die Banken, der Geldfluss selber erfolgt dann im Risiko der jeweiligen Finanzpartner. Mit Visa Electron besteht für euch die Möglichkeit, sowohl im Online-Casino als auch in vielen Geschäften ohne Kreditrahmen, also mit erhöhter Kostenkontrolle, zu zahlen. Die Debitkarte bucht direkt vom Konto ab und verweigert ihre Dienste, wenn dieses nicht ausreichend gedeckt ist. Ähnlich verfahren die Visa Prepaid Card und die Visa Gift Card, auf die zuvor ein limitiertes Guthaben geschaltet wird.

Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020

Richtig gut für Visa ist LeoVegas, wo ihr kostenlos einzahlen und einmal pro Monat auch ohne Gebühr auszahlen könnt. Direkt mit der Kontoerstellung gibt es 50 Freispiele gratis und die Auszahlungen per Visa-Karte werden so schnell wie möglich bearbeitet. Hier entfallen also Karenzzeiten, die in manchem Casino für Unzufriedenheit sorgen. Bei LeoVegas bekommt ihr ein sehr umfangreiches Spieleangebot plus Sportwetten und könnt euch kostenlos und rund um die Uhr am Telefon beraten lassen. Das VIP-Angebot überzeugt und für uns hat LeoVegas die beste App auf dem Markt.

Leider oft keine Auszahlungen über Mastercard

Der zweite große Player für Online-Casinos mit Kreditkarte ist Mastercard. Mastercard ist sogar noch etwas älter als Visa und bewegt sich mit 12,5 Milliarden Dollar Jahresumsatz in ähnlich gigantischen Sphären. Solltet ihr sportbegeistert sein, dann führt für euch während der UEFA Champions League oder der FIFA-WM kein Weg am global vertretenen Firmenlogo vorbei.

Vermutlich seid ihr längst Kunde bei Mastercard ohne es zu wissen, denn neben Girocard bieten Banken fast immer auch Maestro zum bargeldlosen Zahlen an. Maestro ist Teil von Mastercard und das internationale Fundament dessen, was ihr vermutlich unter (veraltet) „EC-Karte“ oder „Girokarte“ kennt.

Mastercard aktualisiert etwa alle ein bis zwei Jahre seine Sicherheitsrichtlinien, um euch stets den bestmöglichen Schutz zu garantieren. In Sachen Kreditkarte gilt für Mastercard zu weiten Teilen das zu Visa Gesagte mit einer ganz entscheidenden Ausnahme: Viele Casinos bieten zwar Mastercard für Einzahlungen an, wickeln die Auszahlungen dann aber über Banktransfers ab. Dies liegt an erhöhten Anforderungen von Mastercard, die viele Spielbanken nicht bereit sind umzusetzen. So solltet ihr immer genau nachsehen, ob ihr eure Gewinne auch über die Mastercard gebucht bekommt.

Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020

Zum idealen Einsatz mit Mastercard haben wir für euch CasinoClub ausgewählt. Hier könnt ihr mit der Mastercard sowohl ein- als auch auszahlen und erhaltet eure Gewinne gebührenfrei zum Teil schon nach einem Tag. CasinoClub beherbergt für uns das beste Live-Casino, in dem euch neben deutschem Roulette und Blackjack auch verschiedene Gameshows erwarten. Täglich stehen euch Bonusaktionen zur Verfügung und beim Willkommensangebot werden sogar Tischspiele angerechnet. Mit der Lizenz aus Malta und einer Börsennotierung im Vereinigten Königreich spielt ihr hier in Verbindung mit Mastercard absolut legal und sicher.

In europäischen Casinos eine Seltenheit: American Express

American Express wurde schon 1850 gegründet (die Kreditkarte kam weit später) und ist mit 55.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 33,5 Milliarden US-Dollar sogar noch um einiges größer als Visa. Damit gehört das Traditionsunternehmen, das neben der Kreditkarte (kurz: Amex Card) viele weitere Formen der Finanzdienstleistungen und Versicherungen anbietet, fast zu den Top-100-Firmen auf dem Globus. American Express gibt selbst seine Karten heraus, schaltet also keine Bank dazwischen, und speziell in den Vereinigten Staaten ist die Amex Card im Alltag allgegenwärtig. In Europa und speziell in Deutschland sieht das nicht ganz so aus und speziell die europäischen Online-Casinos haben nur selten American Express im Portfolio. Der Grund hierfür liegt in der Illegalität solcher Spielbanken in den USA, wodurch sich American Express hier vornehm zurückhält und in Europa nicht gegen Visa und Mastercard konkurrieren will. Daher können wir euch auch kein seriöses Online-Casinos mit American-Express-Zahlungen empfehlen.

Diners Club in Casinos?

Auch Diners Club ist ein Global Player, hat sie sogar erfunden und gibt seit 1950 die älteste Kreditkarte der Welt heraus. Der Stellenwert der Diners Club Karte in Deutschland ist weit unter Visa und Mastercard, aber in Sachen Sicherheit, Kosten und Kundenservice steht sie den anderen in nichts nach. Die hauptsächliche Klientel besteht aus Geschäftsreisenden, die die Karte für Flüge und an Flughäfen nutzen, wo es manchmal entsprechende Business-Lounges gibt.

Anders als American Express ist das amerikanische Unternehmen mit seiner Kreditkarte in Online-Casinos vertreten. Da Diners Club in Europa aber nicht allzu oft anzutreffen ist, akzeptieren nur einige größere Spielbanken Diners Club, was mit erhöhten Kosten und Aufwand im Vergleich zu Visa und Mastercard verbunden ist.

Die besten Online-Casinos mit Kreditkarte für Deutschland 2020

Ein großes Diners-Club-Casino ist beispielsweise William Hill aus Großbritannien, dessen Tradition bis ins Jahr 1934 zurückreicht. Das William Hill Casino und vor allem der legendäre Buchmacher zählen zu den echten „Big Playern“ der Branche. Hier könnt ihr ohne jeglichen Zweifel an der Seriosität neueste Videoslots und klassische Tischspiele zocken und euch umgeben von Live-Chat und 0800-Hotline rundum geborgen fühlen. Einzahlungen mit Diners Club sind ab 10 Euro möglich, auszahlen könnt ihr wie bei der Mastercard leider nicht. Dies ist jedoch bei bwin möglich, was vom Renommée her mittlerweile vielleicht eine Art österreichisches William Hill geworden ist.

N26 – die mobile Bank

Die Direktbank N26 gehört aktuell zu den wertvollsten Start-ups Deutschlands. Bereits 3,5 Millionen Europäer sind hier Kunde, mehr als die Hälfte davon ist jünger als 35 Jahre. Die hohe Magnetwirkung gerade auf jüngere Menschen beruht darauf, dass sich diese Bank auf die Kontoführung per Smartphone fokussiert und sämtliche Dienstleistungen mobil anbietet. Wer ein N26-Konto eröffnet, der bekommt auf Wunsch eine Maestro- oder Debit Mastercard hinzu, die dann wie oben beschrieben für Online-Casinos genutzt werden kann. Direkt von der N26-App zum Casino überweisen ist derzeit noch nicht möglich.

Einzahlungen sind aber mittlerweile mit Gebühren verbunden, die sich bei N26 pauschal auf 3 Prozent des Umsatzes belaufen. Neben Casinos wird die Glücksspiel-Gebühr auch bei Lotterien und Online Wettbüros fällig.

Die Visa- und Mastercard von Revolut

Knapp acht Millionen Kunden und eine Firmenbewertung von 1,5 Milliarden hat das 2015 gestartete britische Finanzunternehmen Revolut. Ziel von Revolut ist es, „eine faire und reibungslose Plattform für die weltweite Verwendung und Verwaltung von Geld“ zu schaffen, was zu besseren Währungskursen und weniger versteckten Kosten geführt hat. Im Wesentlichen ist Revolut damit eine weitere gute Möglichkeit für euch, eine Visa- oder Mastercard zu beantragen und mit dieser zwischen Spielbank und echter Bank zu agieren. Auch hier besteht kein Unterschied zur Mastercard bei einer etablierten Hausbank, nur dass der Lizenznehmer in dem Fall Revolut ist. Für euch von Vorteil kann es werden, dass Revolut und N26 sich gerade in direkter Konkurrenz gegenseitig anspornen und dadurch vermutlich in nächster Zeit immer besser performen werden. Vielleicht könnt ihr dann auch in Zukunft direkt von Revolut aus ohne die Mastercard ein Casino-Konto befüllen.

Fazit: Die Einzahlung via Kreditkarte ist im Casino der absolute Klassiker

Es gibt derzeit so viele verschiedene Zahlungswege für Online-Spielbanken, dass es schwer ist, den besten zu finden. Direkte Banküberweisungen und E-Walltes sind eine gute Wahl, aber auch Pre-Paid-Karten oder Kryptowährungen. Wer sich hier aber nicht weiter einarbeiten will und ohnehin schon seine Karte daheim hat, der sollte Online-Casinos mit Kreditkarte nutzen. Das ist der klassische Weg, der den ganz großen Vorteil hat, dass zumindest Visa und Mastercard in nahezu jedem Casino akzeptiert werden.

Ihr bezahlt mit der Karte genauso wie bei Amazon oder Zalando, braucht keine weiteren Anmeldungen und keine Extra-PINs. Ihr verknüpft einmal eure Kreditkarte mit dem Casino, gebt also alle Daten ein, verschickt zur Legitimierung noch ein Foto der Karte und könnt ab dann auf simpelstem Wege Ein- und Auszahlungen vornehmen. Dabei könnt ihr bis zum Monatsende „auf Pump“ zocken und genießt neueste Sicherheitsstandards.

Auf der Negativseite stehen bei Kreditkarten-Zahlungen die regelmäßigen Kosten an die Bank sowie die recht neue Glücksspielgebühr, die zunehmend mehr Kreditinstitute bei Transaktionen an Online-Casinos verlangen. Aber auch die verführerische Möglichkeit, über eure Verhältnisse zu zocken sowie die verpflichtende Bonitätsprüfung, um überhaupt eine Kreditkarte zu bekommen, sind nachteilig. Mit Visa Electron oder Maestro könnt ihr fast überall aber auch mit Guthabenbegrenzung zahlen.