Robert F.
Von Robert F.

Blitzschnelle, komfortable und besonders sichere Zahlungen: Genau das verspricht Apple Pay! Die neue Zahlungsmethode von Apple will auch in der Casino-Branche Fuß fassen. Doch welche Online-Casinos haben Apple Pay bereits im Sortiment? Unser Ratgeber klärt auf und liefert zahlreiche Infos und Tipps zum ePaymentservice des iPhone-Herstellers.

Das Wichtigste in Kürze

Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

Die besten Apple Pay Online-Casinos

Die besten Casinos mit Apple Pay
1 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Bonus kann mit Apple Pay genutzt werden
  • Ein- und Auszahlungen möglich
  • Keine Gebühren für Transaktionen

2 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Bis 1.000 € auf einen Schlag mit Apple Pay einzahlen
  • Auch Auszahlungen sind möglich
  • Gebührenfrei in beide Richtungen

3 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Ab 6 € mit Apple Pay einzahlen
  • Auch für Auszahlungen verfügbar
  • Keinerlei Gebühren

4 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Apple Pay steht zur Verfügung
  • Einzahlungen bis zu 5.000 €
  • Willkommensbonus mit Apple Pay sichern

5 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Nur Einzahlungen mit Apple Pay
  • Viele weitere Methoden nutzbar
  • Apple Pay qualifiziert für alle Boni

6 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Zahlungsportfolio bietet Apple Pay
  • Einzahlungen sofort auf Wettkonto
  • Für Auszahlung muss andere Methode gewählt werden

7 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Apple Pay als Zahlungsmethode vorhanden
  • Ausschließlich Einzahlungen möglich
  • Keine Gebühren

8 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Wettkonto mit Apple Pay auffüllen
  • Einzahlungen bis 1.000 Euro gebührenpflichtig
  • Keine Auszahlung möglich

9 Die besten Apple Pay Casinos 2020
Zum Erfahrungsbericht

  • Apple Pay gehört zum Zahlungsportfolio
  • Ausschließlich für Einzahlungen
  • Variable Gebühren werden berechnet

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Wer beim Zahlungsverkehr mit virtuellen Spielhallen keine Kompromisse machen und unbedingt Apple Pay nutzen will, findet bereits eine ordentliche, aber noch ausbaufähige Auswahl. Über zehn Apple Pay Casinos sind schon jetzt verfügbar, die die noch junge Zahlungsmethode von Apple anbieten. Dabei ging der digitale Wallet-Service erst im Dezember 2018 in Deutschland an den Start. Zu den Apple Pay Casinos zählen auch viele Top-Anbieter. Beispielsweise die aufstrebenden Plattformen CasinoClub und Casumo Casino. Auch im PartyCasino könnt ihr mit Apples innovativer und sicherer Zahlungsmethode einzahlen.

 

Sehr empfehlenswert unter den Casinos mit Apple Pay ist auch das RIZK Casino. Denn hier sind neben Einzahlungen auch Auszahlungen mit Apples Bezahldienst möglich und beides auch noch völlig gebührenfrei. Gleiches gilt für das Platincasino. Beide Anbieter können somit getrost als die besten Apple Pay Casinos bezeichnet werden.

Auch Bookie-Größen mit integriertem Casino haben Apple Pay

Auch bei einigen Plattformen, die ursprünglich als reine Online-Buchmacher lanciert wurden, aber mittlerweile über einen Casino-Bereich verfügen, werdet ihr auf Apple Pay stoßen. Darunter sind absolute Schwergewichte wie das Unibet Casino oder Betfair Casino. Abgerundet wird die schon beachtliche Vielfalt an Apple Pay Casinos in Deutschland durch das Mobilautomaten Casino, MobileBet Casino und ComeOn Casino. Bei diesem Trio ist aber Vorsicht geboten. Denn die drei Online-Casinos, die allesamt von der Co-Gaming Limited betrieben werden, verlangen bei Einzahlungen via Apple Pay Gebühren!

Die besten Apple Pay Casinos 2020

Casumo Casino akzeptiert Zahlungen via Apple Pay.

Rund 50 Casinos mit Apple Pay in Großbritannien

Es bleibt festzuhalten, dass die Verfügbarkeit von Apple Pay für deutsche Spieler noch sehr überschaubar ist. Doch das dürfte sich schnell ändern. Als gutes Beispiel kann der UK-Raum aufgeführt werden. In Großbritannien haben die Gambler eine weitaus größere Auswahl an Apple Pay Casinos. Hier kann bei rund 50 Anbietern Apples mobile Geldbörse genutzt werden. Das 888Casino, Wink Slots, Fruity Vegas, EU Slot, Fortune Fiesta oder Slots Angel können stellvertretend aufgeführt werden. Allerdings ist auf der Insel Apple Pay auch schon seit 2014 verfügbar, sodass die signifikant höhere Verbreitung nicht überrascht. Darüber hinaus erfreuen sich Apple-Gerätschaften in Großbritannien einer deutlich höheren Beliebtheit als hierzulande.

Dennoch: Es müsste mit dem Teufel zu gehen, sollte der deutsche Online Casino-Markt nicht in absehbarer Zeit nachlegen und mehr Casinos mit Apple Pay zum Vorschein bringen.

Was ist Apple Pay und wie funktioniert der Zahlungsdienst?

Die besten Apple Pay Casinos 2020Apple Pay ist ein relativ neuer Zahlungsdienst, der es ausschließlich Nutzern von Apple-Gerätschaften ermöglicht, auf digitale Weise Zahlungen zu tätigen. Möglich ist das mit neueren Generationen vom iPhone, iPad, der Apple Watch und auch einigen MacBooks. Apple Pay verwandelt das jeweilige mobil Device in eine digitale Geldbörse und funktioniert wie eine Kredit- oder Girokarte. Bezahlt werden können Einkäufe in teilnehmenden Geschäften, wobei Kunden lediglich das iPhone oder die Apple Watch an ein NFC-Terminal halten müssen. Über 60 Prozent der Kassensysteme in Deutschland unterstützen bereits Apple Pay.

 

Die Bezahlung geht völlig kontaktlos vonstatten und wird mittels Fingerabdruck (Touch ID), Gesichtserkennung (Face ID) oder Eingabe des Entsperr-Codes vom Nutzer autorisiert. Bestätigt wird die Zahlung durch ein akustisches oder optisches Signal. Um Apple Pay nutzen zu können, muss in der App „Wallet“, die auf Apple-Geräten vorinstalliert ist, im Vorfeld eventuell eine Kreditkarte, Debitkarte oder Prepaidkarte hinterlegt werden. Nach dem Zahlvorgang wird das Geld direkt vom verbundenen Konto abgebucht. Auch Online (nur im Safari Browser) und in Apps lassen sich via Apple Pay Einkäufe tätigen oder eben auch in einigen Online-Casinos der Geldtransfer erledigen. Immer mehr Händler und auch Banken kooperieren mit dem Bezahldienst, sodass Bargeld oder Kreditkarten ersetzt und zunehmend überflüssig werden.

Apple Pay einrichten

Das Bezahlen mit Apple Pay ist denkbar einfach. Doch zunächst muss die Bezahlmethode auf dem Apple-Gerät eingerichtet und mit einer oder mehreren Karten verknüpft werden. Aber auch das ist ein Kinderspiel und lässt sich schnell und komfortabel erledigen. Vorausgesetzt, die Gerätschaft erfüllt die technische Mindestanforderung und ist entsprechend mit Apple Pay kompatibel. So müsst ihr mindestens im Besitz eines iPhone SE, iPhone 6 oder neuer sein. Bei der Apple Watch gibt es dagegen keine Einschränkungen. Hier unterstützt schon die 1. Generation der Smartwatch das Bezahlmodul.

 

Folgende Schritt-für-Schritt-Erklärung verdeutlicht, wie ihr beim iPhone vorgehen müsst, um Apple Pay einzurichten:

Apple Pay einrichten. So geht’s beim iPhone
  • Öffnet die App „Wallet“ auf dem iPhone.

  • In der virtuellen Geldbörse klickt ihr nun oben rechts auf das kleine „+“-Zeichen oder auf die Schaltfläche „Hinzufügen“.

  • Im nächsten Schritt liefert Apple Informationen zum Datenschutz und zum Umgang mit den kartenbezogenen Informationen. Klickt auf „Fortfahren“.

  • Im folgenden Bildschirm wählt ihr die Bank aus, von der eure Kreditkarte stammt. Alternativ könnt ihr den Namen der Bank manuell eintragen. Klickt auf den Namen der Bank.

  • Im Anschluss öffnet sich automatisch die Kamera und ihr müsst eure Kreditkarte per Scan erfassen. Hierfür einfach den Anleitungen folgen. Alternativ könnt ihr die Kartennummer auch manuell eintragen.

  • Gebt im nächsten Fenster die weiteren Karteninfos, also das Ablaufdatum (wird automatisch ausgefüllt) und den CVV-Sicherheitscode (manuell) ein.

  • Auf dem Display erscheinen die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Bank, die ihr mit einem Klick auf „Akzeptieren“ bestätigen müsst.

  • Zum Abschluss erfolgt die Kartenprüfung, wobei das Verfahren von der jeweiligen Partnerbank abhängt. So bekommt ihr z.B. eine SMS oder Mail zugesendet oder die Verifizierung erfolgt in der Banking-App. Die Überprüfung, dass die Karte auch wirklich zugelassen ist, könnt ihr auf Wunsch auch zu einem späteren Zeitpunkt abschließen.

  • Apple Pay ist danach einsatzfähig und ihr könnt Zahlungen im Apple Pay Casino oder anderswo leisten.

Mehrere Karten mit Apple Pay verknüpfen

Der Ablauf beim Einrichten von Apple Pay kann sich je nach iPhone-Modell leicht unterscheiden und erfolgt auch beim iPad oder MacBook etwas anders. Wer die Zahlungsmethode neben dem iPhone auch noch auf anderen Apple-Geräten verwenden will, muss jedesmal die Kredit- oder Debitkarte hinzufügen. Auf neueren Modellen (ab iPhone 8 / 8 Plus; Apple Watsch Series 3) können bis zu zwölf Karten pro Gerät hinzugefügt werden, während ältere Geräte bis zu acht Karten unterstützen.

 

Achtet zudem darauf, dass stets die neueste Version des jeweiligen Betriebssystems (iOS, watchOS, macOS) installiert ist. Wenn ihr auf dem iPad oder kompatiblen Mac-Rechnern mit Apple Pay via Safari Browser auf Shoppingtour geht, müsst ihr mit einer gültigen Apple ID bei iCloud angemeldet sein.

Anleitung: Apple Pay Einzahlung im Online-Casino – so geht’s

Ist der Apple-eigene Bezahldienst scharfgestellt, könnt ihr euren Geldtransfer nun in den Apple Pay Casinos ganz bequem, schnell und sicher mit eurem iPhone erledigen. Wie das bei den Einzahlungen funktioniert, erklärt folgende Schritt-für-Schritt-Erklärung. Voraussetzung ist, dass ihr sowohl Apple Pay auf einem Apple-Gerät aktiviert habt und bei einem der verfügbaren Apple Pay Casinos registriert seid.

  • 1. Schritt: Meldet euch mit euren Zugangsdaten im Apple Pay Online-Casino an. Hinweis: Wenn ihr die mobile Website des Casinos verwendet, müsst ihr zwingend darauf achten, dass ihr den Safari Browser nutzt. Bei anderen Browsern steht Apple Pay nicht zur Verfügung.

  • 2. Schritt: Ruft anschließend den Kassen- / Bankingbereich im Online-Casino auf und klickt auf „Einzahlung“.

  • 3. Schritt: Wählt aus den verfügbaren Zahlungsmethoden „Apple Pay“ aus.

  • 4. Schritt: Gebt den gewünschten Betrag ein, den ihr auf das Spielkonto einzahlen wollt. Beachtet, dass ihr den geforderten Mindestbetrag nicht unterschreitet. Dieser liegt meist bei 10 Euro.

  • 5. Schritt: Damit die Einzahlung erfolgt, müsst ihr die Transaktion auf eurem kompatiblen Gerät bestätigen. Das geschieht vornehmlich und ganz einfach durch Touch ID oder Face ID. Alternativ könnt ihr die Zahlung auch mittels Entsperr-Code freigeben.

  • 6. Schritt: Der Einzahlungsbetrag wird eurem Spielerkonto sofort gutgeschrieben und ihr könnt umgehend im Casino loslegen!

Die Anleitung für die Einzahlung mit Apple Pay gilt nicht für ein bestimmtes Online-Casino. Je nach Anbieter kann es beim Ablauf minimale Abweichungen geben, was aber nichts daran ändert, dass eine Apple Pay Einzahlung in ein paar Sekunden bewerkstellig ist. Zudem kommt ihr in den Genuss von einem Höchstmaß an Komfort und Sicherheit. Sollten wider erwarten Probleme auftreten, wendet euch am besten direkt an den Kundendienst des Casinos.

Sind Auszahlungen mit Apple Pay in Online-Casinos möglich?

Zwar wird Apple Pay hauptsächlich zum Bezahlen verwendet, aber es gibt auch die technische Möglichkeit, über den Dienst Geld zu empfangen. Somit könnt ihr euch eure Gewinne im Online-Casino theoretisch auszahlen lassen. Immer vorausgesetzt, ihr habt zuvor über den ePaymentservice mit dem Apfel-Logo auch eingezahlt. Nachdem das Casino euren Auszahlungsantrag bearbeitet hat, bekommt ihr euren Gewinn mittels Apple Pay sofort gutgeschrieben. Der Zahlungsdienst zählt genau wie die E-Wallets (z.B. Skrill, NETELLER) zu den schnellsten Methoden am Markt.

 

Doch leider bieten Anfang 2020 nur wenige Anbieter Apple Pay Auszahlungen an. Die positiven Ausnahmen sind das RIZK Casino, Platincasino und Betfair Casino. Dass Abbuchungen vom Spielerkonto mit Apple Pay möglich sind, hat uns beispielsweise ein Support-Mitarbeiter im RIZK Casino offiziell bestätigt.

Die besten Apple Pay Casinos 2020

Vom RIZK-Kundendienst via Chat bestätigt: Apple Pay Auszahlungen sind möglich.

Auch das 888Casino hat auf Nachfrage erklärt, dass Apple Pay für Auszahlungen genutzt werden kann. Leider können Gambler aus Deutschland bei diesem Big Player der Casino-Branche den Apple Zahlungsdienst (noch) nicht nutzen. Aber lasst euch nicht von Fehlinformationen in die Irre leiten, die in vielen anderen Ratgebern zu lesen sind, und wo es heißt, dass Casino Auszahlungen mittels Apple Pay nicht möglich sind!

Fakt aber ist: Bislang bieten nur wenige Glücksspielanbieter die Option, Auszahlungen mit Apple Pay vorzunehmen. Die Gewinnabhebungen erfolgen in diesem Fall meist per Banküberweisung, was leider mit deutlich längeren Abwicklungszeiten von mehreren Tagen verbunden ist.

Apple Pay Auszahlungen im Casino bald Standard?

Es ist meines Erachtens keine zu gewagte Prognose zu behaupten, dass früher oder später in allen Apple Pay Casinos Auszahlungen möglich sind. Denkbar ist dies schon in den kommenden Monaten. Zum einen sind virtuelle Spielhallen daran interessiert, den Kunden auch im Zahlungsverkehr ein Maximum an Service und Komfort zu bieten, was durch die Auszahlungsmöglichkeit via Apple Pay definitiv erreicht wird. Zum anderen haben seriöse Online-Casinos das Bestreben, Auszahlungen stets über dieselbe Methode vorzunehmen, die zuvor bei Einzahlungen auf das Spielerkonto genutzt wurde. Zumal auch der Gesetzgeber zum Schutz vor Geldwäsche einen geschlossenen Geldkreislauf vorschreibt – insofern dieser technisch möglich ist.

Die besten Apple Pay Casinos 2020

Im Platincasino kann via Apple Pay auch ausgezahlt werden.

RIZK, Platincasino & Betfair perfekt für Apple-Fans

Wer nicht nur eine große Leidenschaft für das Gambling hegt, sondern auch noch ein echter Apple-Fan ist, dem lege ich an dieser Stelle das RIZK Casino, Platincasino und Betfair Casino ans Herz. Denn dieses Dreigestirn gehört zum elitären Kreis, in dem neben Einzahlungen auch Auszahlungen mit Apple Pay angeboten werden. Besonders erfreulich ist darüber hinaus die Gebührenfreiheit – sowohl für Ein- als auch Auszahlungen!

Gibt es spezielle Apple Pay Casino Boni?

Eine (kleine) schlechte Nachricht zuerst: Eigens für Apple Pay gestaltete Casino Boni sind bislang nicht im Umlauf! Positiv ist jedoch, dass eine Einzahlung mit Apple Pay vollste Bonusrelevanz besitzt. Falls ihr als Neukunde in einem Casinos mit Apple Pay den Willkommensbonus in Anspruch nehmen wollt, ist das mit einem Deposit mittels der neuen Zahlungsmöglichkeit problemlos möglich. Hier hat Apple Pay vor allem gegenüber Skrill und NETELLER die Nase vorn, da diese elektronischen Geldbörsen oftmals nicht für die Teilnahme am Neukundenbonus qualifizieren.

 

Auch alle anderen Promotions und Aktionen für Bestandskunden könnt ihr im Online-Casino per Apple Pay Einzahlung wahrnehmen. Hat beispielsweise ein attraktiver Reloadbonus euer Interesse geweckt, könnt ihr diesen bedenkenlos mit einer Einzahlung mit Apples Zahlungssystem aktivieren. Doch bevor ihr euch für einen Bonus entscheidet, solltet ihr unbedingt die Rahmenbedingungen genauestens prüfen. Informiert euch darüber, wie die Umsatzanforderungen aussehen und wie viel Zeit ihr zur Erfüllung der Vorgaben bekommt. Auch die Wertigkeit der einzelnen Casino Games müsst ihr beachten. Tipps und Infos zu aktuellen Aktionen findet ihr auch in unserem umfangreichen Casino Bonus Vergleich oder den detaillierten Casino Testberichten.

 

Gesonderter Apple Pay Casino Bonus in Zukunft vorstellbar

Für die Zukunft ist es durchaus vorstellbar, dass hier und da ein spezieller Apple Pay Casino Bonus verfügbar sein wird. Schließlich gibt es immer mal wieder Deals, die an eine bestimmte Zahlungsmethode gekoppelt sind. Vor allem für Trustly und ecoPayz findet man diese bereits und kann von Einzahlungsboni oder Freispielen profitieren. Es lohnt sich, die Augen offen zu halten und regelmäßig in der Bonus-Sektion vom Apple Pay Casino oder in unserer Rubrik Neuer Casino Bonus“ vorbeizuschauen.

Apple Pay Sicherheit: Wie sicher ist der Zahlungsdienst?

Gerade bei neuen Zahlungsmethode spielt auf Nutzerseite in puncto Sicherheit immer ein gewisse Skepsis mit. Schließlich will keiner bei mobilen Zahlungen ein Risiko eingehen. Doch sämtliche Bedenken und Zweifel können bei Apple Pay weggewischt werden. Denn die große Stärke des Systems ist keinesfalls nur in der innovativen Handhabung zu sehen, sondern in erster Linie auch in der ausgezeichneten Sicherheit. Hier setzt der IT-Gigant sogar neue Maßstäbe und hat vielen anderen Methoden einiges voraus. Wir verraten, was Apple Pay gleich aus mehreren Gründen so extrem sicher macht:

Punkt 1: Keine Speicherung von Kreditkartendaten

Sensible Daten von der mit Apple Pay verknüpften Kreditkarte werden überhaupt nicht auf dem iPhone oder dem jeweiligen anderen Apple Gerät gespeichert. Die Daten werden stattdessen verschlüsselt zur Bestätigung an das Kartenunternehmen übermittelt. Anschließend bekommt der Nutzer einen 16-stelligen Code zurückgeschickt. Dieser nicht zu entschlüsselnde Token, der einer regulären Kartennummer ähnelt und im Grunde als virtuelle Kreditkarte fungiert, ist lokal auf der sogenannten sicheren „Secure Enclave“ auf dem iPhone gespeichert. Er ist nicht auf andere Geräte übertragbar. Bei einem Kauf oder Einzahlung wird wiederum eine einzigartige Transaktionsnummer generiert. Diese erlaubt keinerlei Rückschlüsse auf die eigentlich verknüpfte Kreditkarte. Der Zahlungsempfänger und somit auch das Online-Casino erhält niemals die wirkliche Kartennummer. Auch andere Kontodaten werden nicht ausgetauscht. Apple Pay bietet somit nicht nur ein Optimum an Sicherheit, sondern wahrt auch eure Privatsphäre.

Punkt 2: Zahlungsbestätigung durch Touch ID / Face ID

Die nächste wichtige Sicherheitsstufe ist in der verbauten Hardware und der daraus resultierenden Art und Weise der Zahlungsbestätigung zu sehen. Diese erfolgt eventuell über euren persönlichen Fingerabdruck mittels Touch ID. Oder die Transaktion wird mit Hilfe eurer Gesichtserkennung via Face ID autorisiert, insofern diese auf dem Apple Modell vorhanden ist. Das ist deutlich sicherer als die konventionelle PIN-Abfrage. Einzig der Besitzer kann Zahlungen absegnen. Natürlich lassen sich bei Apple Pay Zahlungen aber auch klassisch durch die Eingabe des Geräte-Entsperrcodes freigeben, was aber längst nicht so innovativ und smart ist wie Touch oder Face ID.

Punkt 3: Missbrauch durch Dritte bei iPhone-Verlust ausgeschlossen

Solltet ihr euer Apple Device verlieren oder es gestohlen werden, haben Unbefugte keine Chance, weder online noch offline, mit dem Gerät zu bezahlen. Touch ID und/oder Face ID stellen eine unüberwindbare Hürde dar und sind Garanten, dass wirklich nur der tatsächliche Besitzer Zahlungen mit Apple Pay bestätigen kann. Auch das Sperren der Kreditkarte und Beantragung einer neuen entfallen dank Apple Pay. Lediglich bei Verlust des iPhones solltet ihr vorsichtshalber die Löschung des Token veranlassen und somit die virtuelle Kreditkarte deaktivieren.

Apple Pay Gebühren: Sind Casino Zahlungen kostenlos?

Die Nutzung von Apple Pay ist für den Kunden grundsätzlich kostenlos. Der iKonzern aus Cupertino bittet euch nicht extra zu Kasse! Aber an dieser Stelle ist auf zwei Aspekte hinzuweisen.

 

Erstens gelten bei Apple Pay die Konditionen der hinterlegten Kreditkarte. Wie hinlänglich bekannt, berechnen Kartenbetreiber wie Visa oder Mastercard bei Transaktionen Gebühren. Das betrifft auch den Geldverkehr zwischen einem Spieler und dem Online-Casino. Somit solltet ihr euch auf Kosten, die am Ende vom Girokonto abgebucht werden, einstellen.

 

Zweitens ist es letztlich dem Casino-Betreiber selbst überlassen, ob er für die Apple Pay Einzahlung oder Auszahlung eine Servicepauschale in Rechnung stellt. Die gute Nachricht: In der Regel nehmen die Casino erfreulicherweise Abstand von separaten Gebühren. Aber das gilt leider nicht für alle Apple Pay Online-Casinos.

Vorsicht: Bei diesen Casinos sind Apple Pay Einzahlungen kostenpflichtig

Die besten Apple Pay Casinos 2020

Schade: Mobilebet verlangt für Apple Pay Einzahlungen Gebühren

Ich habe in meinem Praxistest gleich drei Plattformen ausfindig gemacht, bei denen eine Zusatzgebühr für Apple Pay Zahlungen anfällt. Dabei handelt es sich um das Mobilautomaten Casino, ComeOn Casino und MobileBet Casino!

 

Diese werden übrigens allesamt vom Unternehmen Co-Gaming Limited betrieben. Die Gebühren für Zahlungen mit Apple Pay sind abhängig von der Höhe des Einzahlungsbetrags und belaufen sich ca. auf 1 bis 2 Prozent. Nicht exorbitant hoch, aber natürlich äußerst kundenunfreundlich. Erst ab einem Deposit von 1.000 Euro sind Apple Pay Einzahlungen bei diesem Trio kostenfrei. Mobilautomaten, ComeOn und MobileBet wälzen somit einen Teil der Kosten, die Apple wiederum den Casinos in Rechnung stellt, auf die Kunden um.

 

Aber beim Gros der Apple Pay Casinos sind Einzahlungen völlig gebührenfrei, wie es auch sein sollte. Für Auszahlungen werden zumeist ebenfalls keine zusätzlichen Kosten aufgerufen.

 

Zumindest trifft das auf das RIZK Casino, Platincasino und Betfair Casino zu, die zu den wenigen Spielhäusern mit Apple Pay Auszahlung gehören und dank gebührenfreier Zahlungen in beide Wege glänzen können!

Hinweis: Nach Apple Pay Gebühren erkundigens

Festzuhalten bleibt: Die Nutzung von Apple Pay ist kostenlos! Dass aber beim Geldtransfer zwischen Online-Casino und Spieler keine Kosten entstehen, gilt nicht pauschal. Um bezüglich etwaigen Apple Pay Gebühren auf Nummer sicher zu gehen, solltet ihr vor dem Zahlungsverkehr unbedingt checken, ob das Online-Casino Zusatzkosten verlangt. Dies könnt ihr direkt im Bankingbereich, in den AGB oder durch Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst in Erfahrung bringen. So lassen sich böse Überraschungen vermeiden. Zudem könnt ihr natürlich auch unsere detaillierten Casino-Erfahrungsberichte zu Rate ziehen.

Apple Pay Casinos: Das sind die Vorteile

In diesem Abschnitt zeige ich euch die relevanten Stärken von Apple Pay. So wird schnell klar, warum sich der Zahlungsdienst so großer Beliebtheit erfreut und ideal für den Einsatz in Online Casinos ist.

  • Extrem hohe Sicherheitsstandards
    Die Nutzer bekommen durch die Apple Device Number sowie Touch ID und Face ID ein höchstes Maß an Schutz und Sicherheit. Apple Pay zählt in der Finanzbranche zu den sichersten Zahlungsmitteln überhaupt.

  • Sehr leichte, intuitive Handhabung
    Schon das Einrichten von Apple Pay ist äußerst simpel und geht binnen weniger Minuten über die Bühne. Die Handhabung schließt da an. Transaktionen lassen sich einfach mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung bestätigen. Nicht nur sicher, sondern noch nie gingen Einzahlungen so cool vonstatten! Das lästige Eintippen von langen Nummern oder Passwörtern – wie bei anderen Zahlungsmethoden verlangt – ist mit Apple Pay Geschichte.

  • Spieler bleibt anonym
    Viele Gambler fühlen sich unwohl, wenn Bank- oder Kreditkartendaten dem Online-Casino übermittelt werden. In Casinos mit Apple Pay bleibt das erspart. Es werden weder sensible Bankdaten weitergeleitet noch taucht der Glücksspielbetreiber auf einem Kontoauszug auf. Zudem werden keinerlei Zahlungsdaten auf dem Apple Gerät gespeichert. Eure Privatsphäre bleibt unberührt.

  • Gutschrift erfolgt sofort
    Wartezeiten müsst ihr bei Apple Pay Einzahlungen nicht fürchten. Die Transaktion erfolgt in Echtzeit und das Geld wird dem Spielerkonto sofort gutgeschrieben. Ihr könnt also unmittelbar im Echtgeldmodus spielen. Zudem könnt ihr auch während laufender Spiele schnell euer Konto befüllen. Sehr praktisch für Aktivitäten im Live-Casino.

  • Apple Pay ist kostenlos
    Der Zahlungsdienst ist mit keinerlei Zusatzosten verbunden. Auch die meisten Casinos mit Apple Pay verlangen keine Gebühr, sodass der eingezahlte Betrag vollumfänglich zur Verfügung steht. Es gibt aber durchaus einige Online-Casinos, bei denen Apple Pay Einzahlungen gebührenpflichtig sind (z.B. Mobilautomaten, ComeOn).

  • Auch Auszahlungen sind möglich
    Mit Apple Pay habt ihr die Option, Auszahlungen vom Casino vorzunehmen, insofern der Deposit über die Methode erfolgte. Möglich ist das beispielsweise schon im RIZK Casino oder Platincasino. Und das ganz ohne Gebühren. Es ist zu erwarten, dass Abbuchungen in absehbarer Zeit standardmäßig in Apple Pay Casinos angeboten werden.

  • Bonusrelevante Zahlungsmethode
    Mit Apple Pay könnt ihr sowohl den Willkommensbonus als auch Boni für Stammspieler wahrnehmen. Der Zahldienst ist voll bonusrelevant. Andere Zahlungssysteme wie Skrill oder NETELLER sind dagegen oftmals ausgeschlossen.

  • Auf diversen Apple-Geräten verfügbar
    Abgesehen vom iPhone steht Apple Pay auch auf dem iPad, der Apple Watch und MacBook zur Verfügungen. Vorausgesetzt, die Gerätschaft ist technisch kompatibel. Apple-Fans, die mehrere Produkte des US-Unternehmens besitzen, können somit Apple Pay Casinos ohne Einschränkungen genießen.

  • Wichtige Kreditkarten-Anbieter sind an Bord
    Mit Apple Pay lassen sich alle wichtigen und vor allem für Casino-Zahlungen relevanten Kreditkarten koppeln. So hat der iPhone-Hersteller Kooperationen mit Visa und Mastercard geschlossen, auch American Express ist mit von der Partie. Entscheidend allerdings ist, dass die Bank, von der ihr die Kreditkarten habt, ebenfalls zu den Apple Pay-Partnern gehört.

Casinos mit Apple Pay: Gibt es auch Nachteile?

Auch wenn Apple Pay in vielerlei Hinsicht absolut überzeugen kann, gibt es einige Schwachstellen. Welche? Das verdeutlicht die Auflistung der Apple Pay Nachteile, die Casino-Spieler zu spüren bekommen.

  • In Online-Casinos (noch) selten anzutreffen
    Online-Casinos gibt es wie Sand am Meer, Casinos mit Apple Pay im Zahlungsportfolio aber nur sehr wenige. Von einer flächendeckenden Verfügbarkeit, wie sie beispielsweise bei vergleichbaren E-Wallets wie Skrill und NETELLER gegeben ist, ist Apple Pay noch meilenweit entfernt. Allerdings ist Apple Pay in Deutschland erst im Dezember 2018 an den Start gegangen. Mittelfristig ist eine starke Verbreitung in der Casino-Branche zu erwarten. Aktuell aber kein Trost.

  • Bestehender Apple-Zwang
    Ohne Apple-Produkt kein Apple Pay! Der Zahlungsdienst steht ausschließlich Apple Devices zur Verfügung, eine Kompatibilität mit Konkurrenzprodukten ist nicht gegeben. Typisch für den iKonzern. Wer auf Android, Windows Phone oder Blackberry setzt, hat keinen Zugang zu Apple Pay.

  • Nicht mit älteren Apple Devices kompatibel
    Längst nicht auf allen Apple-Gerätschaften läuft die digitale Wallet. So erfüllen beispielsweise erst iPhones der 6. Generation (bzw. ab dem iPhone SE) die technischen Voraussetzungen für Apple Pay. Besitzer älterer iPhones schauen in die Röhre. Auch bei den iPads oder MacBooks müssen es Vertreter der jüngeren Generation sein. Erschwerend kommt hinzu, dass Produkte mit dem angebissenen Apfel-Logo traditionell sehr teuer sind.

  • Casino-Auszahlungen selten möglich
    Bei der Mehrheit der Apple Pay Casinos ist eine Auszahlung leider nicht möglich. Ärgerlich! So besteht der Zwang, dass nach der Apple Pay Einzahlung für mögliche Gewinnabhebungen auf alternative Zahlungsdienste umgesattelt werden muss. Das Auszahlungen mit Apples Zahldienst technisch möglich sind, beweisen das RIZK Casino, Platincasino oder Betfair Casino. Es könnten aber ruhig mehr sein.

  • Überschaubare Limits für Casino Zahlungen
    Auch wenn die Einzahlungslimits in den Casinos mit Apple Pay unterschiedlich ausfallen, beläuft sich diese bei manchen Betreibern bei 3.000 oder im seltenen Fall bei 1.000 Euro. Für Gelegenheitsspieler kein Problem, doch gerade Highroller müssen sich vereinzelt auf zu knapp bemessene Limits einstellen.

Apple Pay funktioniert nicht – häufige Ursachen & Lösungen

Trotz technischer Ausgereiftheit ist auch Apple Pay nicht vor Problemen gefeit. Doch was tun, wenn es heißt: Apple Pay funktioniert nicht? Oftmals lässt sich die Störanfälligkeit schnell und mit wenigen Handgriffen beseitigen.

 

Ein probates Mittel ist, das jeweilige iPhone oder entsprechende Apple Gerät neu zu starten. Kleine Probleme lassen sich in aller Regel auf diese Weise beheben. Ansonsten solltet ihr euch vergewissern, dass das jeweils aktuellste Betriebssystem (iOS, watchOS, macOS) installiert ist. In der veralteten Version können sich Bugs eingeschlichen haben, die sich mit einem Update eliminieren lassen. Beim iPhone könnt ihr unter „Einstellungen → Allgemein → Software Update“ erfahren, ob auf dem Smartphone bereits die neueste iOS-Version aufgespielt ist. Wenn nicht, nachholen.

 

Verweigert Apple Pay weiterhin partout seinen Dienst, ist zur Löschung der hinterlegten Karte zu raten. Einfach die Wallet App öffnen, die Geldkarte auswählen und oben rechts auf das kleine schwarze Symbol tippen. Es öffnet sich ein Menü, in dem ihr ganz unten den Punkt „Diese Karte entfernen“ findet. Führt die Kartenlöschung durch und fügt anschließend die Kredit- oder Debitkarte erneut hinzu oder koppelt eine andere Karte mit der Wallet. Die Anleitung, wie ihr Apple Pay einrichten könnt, haben wir euch bereits weiter oben gezeigt.

 

Wer hingegen in seinem Apple Pay Casino im Kassenbereich plötzlich Apple Pay als Zahlungsmethode vermisst, sollte kontrollieren, ob er tatsächlich im Safari Browser unterwegs ist. Denn wer die mobile Casino App via Firefox, Internet Explorer oder jeden anderen Nicht-Safari-Browser ansteuert, wird Apple Pay nicht antreffen. Zur Erinnerung: Apple Pay steht einzig in Apples hauseigenen Web-Browser Safari zur Verfügung.

 

Sollten weiterhin Probleme mit Apple Pay im Online-Casino bestehen, solltet ihr euch an den Kundendienst oder direkt an Apples Supportteam wenden.

Diese Banken & Kreditinstitute unterstützen Apple Pay

Eine entscheidende Grundvoraussetzung für die Nutzung von Apple Pay ist, dass eure Bank oder euer Kartenprovider eine Kooperation mit Apple eingegangen ist. Die gute Nachricht: Obwohl der Markteintritt in gar nicht allzu ferner Vergangenheit liegt, konnte Apple bereits viele wichtige und renommierten Finanzdienstleister gewinnen. Darunter die Deutsche Bank, DKB, HypoVereinsbank, ING oder auch die Sparkassen und Volksbanken Raiffeisenbanken. Auch der Zahlungsanbieter Klarna (Sofort) ist mit von der Partie. Ganz zu schweigen von Visa und Mastercard, deren Kreditkarten in Online-Casinos weiterhin zu den beliebtesten Zahlungsmethoden gehören.

 

Apple Pay befindet sich in Deutschland voll auf Expansionskurs und es wird nicht mehr lange dauern, bis nahezu eine Komplett-Abdeckung gegeben ist. Mit zunehmender Anzahl an Partnerbanken wird Apple Pay auch immer mehr deutschen Apple-Usern zugänglich, was sich wiederum positiv auf die zu erwartende Zunahme der Apple Pay Casinos auswirkt.

 

Hier gibt es in alphabetischer Reihenfolge alle Banken auf einen Blick, die mit Apple Pay kooperieren (Stand Dezember 2019):

  • Allianz

  • American Express

  • boon.

  • bunq

  • comdirect

  • Consors Bank

  • Consors Finanz

  • Crosscard

  • Deutsche Bank

  • Deutsche Kreditbank AG (Visa-Kreditkarten, Lufthansa Miles &

  • More-Kreditkarte)

  • fidor BANK

  • Fleetmoney

  • Hanseatic Bank

  • HypoVereinsbank/UniCredit Bank AG

  • ING

  • Klarna

  • Monese

  • N26

  • Netbank

  • o2 Banking

  • Revolut

  • Sparkasse

  • Ticket Restaurant Edenred

  • Viabuy

  • VIMpay

  • Volksbanken

Apple hat eine Serviceseite eingerichtet, in der die Liste der Partnerbanken fortwährend aktualisiert wird.

Wichtiger Hinweis: Nicht alle Visa / Mastercard-Kreditkarten werden akzeptiert

Apple Pay verträgt sich grundsätzlich mit Visa und Mastercard. Aber ob sich die beliebten Kreditkarten tatsächlich mit der Wallet verknüpfen lassen, hängt einzig und allein von der Bank ab, von der ihr die Karte bezogen habt. Stammt diese beispielsweise von der Deutschen Bank, ING oder anderen Partnerbank, steht der Apple Pay Nutzung nichts mehr im Wege. Postbank-Kunden können ihre Kreditkarte dagegen nicht mit Apple Pay verbinden und müssen wohl oder übel auf den Zahldienst verzichten.

Die besten Alternativen für Apple Pay für Casino-Fans

Ist euer Apple Mobilgerät nicht kompatibel oder ihr besitzt erst gar keins, dann bleibt die Pforte zu Apple Pay Casinos verschlossen. Aber die virtuellen Spielbanken halten viele Bezahlmethoden bereit. In puncto Sicherheit oder Nutzung können die Alternativen meist Apple Pay nicht das Wasser reichen, aber dennoch ermöglichen viele Dienste einen sicheren, modernen und schnellen Zahlungsverkehr mit dem Online-Casino.

Apple Pay-Pendant Google Pay für Android-User interessant

Alle Android-Nutzer verweise ich an dieser Stelle auf Google Pay (Nachfolger von Android Pay). Dabei handelt es sich um ein Pendant zu Apple Pay, welches ausschließlich auf Android-basierten Mobilgeräten läuft. Ihr wollt mehr über Google Pay erfahren? Dann werdet ihr in unserem Ratgeber über Google Pay Casinos fündig.

 

Wer für Online-Casino-Zahlungen Altbewährtes vorzieht, kann selbstverständlich auf die klassische Banküberweisungen zurückgreifen. Oder direkt zur Kreditkarte von Visa und Mastercard greifen, die ebenfalls eine Standard-Zahlungsmethode in der Glücksspielbranche sind.

E-Wallets mit Apple Pay vergleichbar

Die Funktionsweise betreffend sind E-Wallets wie Skrill, NETELLER, MuchBetter oder ecoPayz Apple Pay recht ähnlich. Natürlich ist auch das beliebte PayPal zu nennen, was aber zunehmend weniger in Casinos anzutreffen ist. Mit all diesen Anbietern erfolgen Zahlungen reibungslos und sehr schnell. Apropos schnell: In dieser Kategorie punkten insbesondere Casinos mit Trustly. Diese Zahlungsart ist für besonders rasante Auszahlungen bekannt. Das trifft auch auf andere Instant Banking Anbieter wie SOFORT (Klarna), Zimpler oder giropay zu.

 

Soll die Casino Einzahlung möglichst anonym erfolgen, ist die Prepaidmethode paysafecard eine gute Wahl. Jedoch müsst ihr hierfür zunächst an einer Verkaufsstation eine entsprechende Aufladekarte kaufen und darauf Guthaben überweisen.

Casinos mit den meisten Einzahlungsmethoden
1 Die besten Apple Pay Casinos 2020
ZUM ERFAHRUNGSBERICHT

  • Diverse Einzahlungsmethoden verfügbar
  • Trustly & einige Exoten im Angebot
  • Sofortige Einzahlungen ohne Gebühren

2 Die besten Apple Pay Casinos 2020
ZUM ERFAHRUNGSBERICHT

  • Großartige Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Trustly & Zimpler vorhanden
  • Gebührenfreie Einzahlungen

3 Die besten Apple Pay Casinos 2020
ZUM ERFAHRUNGSBERICHT

  • Hervorragende Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Unter anderem Ecopayz vorhanden
  • Keinerlei Gebühren für Einzahlungen

4 Die besten Apple Pay Casinos 2020
ZUM ERFAHRUNGSBERICHT

  • Fantastische Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Giropay & Trustly vorhanden
  • Circa 20 Kryptowährungen

5 Die besten Apple Pay Casinos 2020
ZUM ERFAHRUNGSBERICHT

  • Sehr gute Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Unter anderem Giropay vorhanden
  • Keinerlei Gebühren für Einzahlungen

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Darum wird sich Apple Pay in Online-Casinos durchsetzen

Apple Pay spielt in der Casino-Welt noch eine Außenseiterrolle. Die Betonung liegt aber auf „noch“. Es gibt es jede Menge guter Gründe, warum sich der Zahlungsdienst von Apple mittelfristig etablieren und sich in Online-Casinos als Zahlungsmethode fest etablieren wird – so wie es im stationären Handel der Fall ist.

 

Zum einen ist Apple Pay in Deutschland noch blutjung. Erst im Dezember 2018 erfolgte der Marktstart. Da überrascht es nicht, dass es erst rund ein Dutzend Casinos mit Apple Pay hierzulande gibt. Doch der Blick auf den europäischen Markt verdeutlicht, wohin die Reise geht. International lassen sich schnell weit mehr als 50 Anbieter finden – Tendenz steigend. Auch echte Traditionshäuser wie das 888 Casino oder namhafte Adressen wie das bwin Casino haben Apple Pay schon lange aufgenommen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Spielern aus Deutschland bei diesen Portalen ebenfalls Zahlungen mit dem modernen Zahlungsdienst vornehmen können.

Zum anderen ist Apple Pay extrem nutzerfreundlich, intuitiv und übertrifft mit seinem äußerst hohen Sicherheitsstandard viele andere Zahlungsmethoden. Das kommt nicht nur beim User an, wo der Dienst immer mehr Anklang findet. Für die Online-Casinos stellt Apple Pay den Status eines Top-Features dar, hinter dem mit Apple eines der erfolgreichsten und wertvollsten Unternehmen der Welt steckt. Ein echtes Qualitäts- und Sicherheitsmerkmal, mit dem sich jeder gerne schmücken wird! Vergleichbar mit einem PayPal Casino!

 

Gerade bei den Online-Casinos mit eigener iOS App wie beispielsweise Karamba, Wunderino oder DrückGlück rechnen wir fest damit, dass diese zeitnah Apple Pay bieten. Darüber hinaus spielt Apple die große Treue seiner Kunden in die Karten. Apple-Nutzer verwenden mit Vorliebe hauseigene Dienste des iPhone-Herstellers, was die Verbreitung von Apple Pay fördert.

 

Ich habe keine Zweifel, dass bereits in den kommenden Monaten die Anzahl der Apple Pay Casinos spürbar steigen wird!

Exkurs: Wie verbreitet ist Apple Pay bei Wettanbietern?

Der Blick über den Tellerrand fördert ein vergleichbares Szenario zu Tage. Denn genau wie bei den Online-Casinos ist die Verbreitung der Wettanbieter mit Apple Pay überschaubar. Aktuell lassen sich gut eine Handvoll Buchmacher finden, bei denen Kunden Transaktionen mit dem Bezahldienst durchführen können. Dabei handelt es sich um äußerst namhafte Bookies. In Deutschland zählen schließlich Unibet und Betfair zu den Apple Pay Wettanbietern, bei denen ihr wie aufgezeigt auch im jeweiligen Casino-Bereich bequem mit der mobilen Geldbörse einzahlen könnt. Sky Bet, bei denen neben einer Apple Pay Einzahlung auch Auszahlungen verfügbar sind, ComeOn und MobileBet gehören ebenfalls zu den wenigen Ausnahmen.

Die besten Apple Pay Casinos 2020

Bei Unibet ist Apple Pay im Portfolio

Darüber hinaus unterstützen eine Reihe weiterer prominenter Sportwettenanbieter wie bwin, Betway, 888sport, William Hill, Sportingbet oder Ladbrokes Apple Pay. Jedoch nicht für Kunden aus Deutschland. Aber auch das dürfte sich zeitnah ändern und genau wie bei den Online-Casinos wird sich Apple Pay in der Wettbranche in nicht allzu ferner Zukunft als Zahlungssystem etabliert haben und nicht mehr wegzudenken sein.

FAQ: Häufige Fragen zu Apple Pay Casinos

Erblicken neue Zahlungsmethoden das Licht der Welt, tauchen immer auch einige Fragen zum Dienst auf. Das ist bei Apple Pay nicht anders. In unserer FAQ-Sektion liefern wir euch mit Hinblick auf die Nutzung von Apple Pay in Online Casinos prägnante Antworten auf die meist gestellten Fragen!

  • Wie viele Apple Pay Casinos gibt es?
    Deutsche Gambler können derzeit in zwölf Online-Casinos auf die Bezahlmethode zurückgreifen, die Zahl steigt aber beständig. Darunter das Platincasino, Casumo Casino und der CasinoClub. Auch einige Wettanbieter mit integriertem Casino-Bereich bieten Apple Pay. Etwa Unibet oder Betfair. Zum Vergleich: Im UK-Raum gibt es über 50 Apple Pay Casinos.
  • Sind Zahlungen mit Apple Pay im Casino sicher?
    Apple Pay ist ein extrem sichereres Zahlungsmittel. Allein die integrierte Touch- und Face-ID sind wichtige Sicherheitselemente und machen Zahlungen sicherer als andere Bezahlmethoden. Weiterer Pluspunkt neben der ID-Prüfung sind die Verwendung extra generierte Device Account Number bei Zahlungen. Bei Transaktionen wird ausschließlich dieser Code übermittelt, sodass Online-Casinos keine sensiblen Karteninformationen erhalten. Zudem werden keine Daten auf eurem Apple Gerät mobil gespeichert. Das schützt zusätzlich vor Leaks. Darüber hinaus tragen auch die Online-Casinos Sorge für sicheren Zahlungsverkehr (z.B. durch SSL-Verschlüsselung).
  • Funktioniert Apple Pay auch für Casino Auszahlungen?
    Ja! Zwar bieten bislang nur wenige Apple Pay Casinos in Deutschland die Möglichkeit. Aber im RIZK Casino oder Platincasino könnt ihr euch beispielsweise Gewinne über Apple Pay auszahlen lassen. Andere Online-Casinos werden garantiert nachziehen.
  • Sind Apple Pay Casino-Zahlungen kostenlos?
    Grundsätzlich ja! Zumindest stellt Apple für die Nutzung seines Paymentservices keine Zusatzkosten an den User. Auch die klare Mehrheit der virtuellen Spielbanken verzichtet auf Gebühren. Das trifft aber leider nicht auf alle zu. Die Portale Mobilautomaten, MobileBet Casino und ComeOn Casino sind die traurige Ausnahme. Hier werden 1 bis 2 Prozent vom Einzahlungsbetrag als Gebühr verlangt.
  • Wie lange dauern Casino Zahlungen mit Apple Pay?
    Die Apple Pay Einzahlung erfolgt in Echtzeit und steht euch somit unmittelbar als Guthaben für das Spielvergnügen bereit.
  • Wie erkennt man ein Apple Pay Casino?
    Wenn nicht gerade ein entsprechender Werbebanner installiert ist, könnte ein Blick in den Fußbereich der Homepage Aufschluss liefern. Hier werden oftmals einige Logos der vorhandenen Zahlungsmethoden aufgeführt. Da es aber bei der Apple Pay Verfügbarkeit immer auch länderspezifische Unterschiede gibt, erhaltet ihr ausschließlich im Bankingbereich des Casinos endgültige Sicherheit. Einfach mit euren Login-Daten anmelden und zur Kasse wechseln.
  • Gibt es Limits für Apple Pay Zahlungen in Online-Casinos?
    Ja! In jedem Casino gibt es unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode sowohl für Ein- als auch Auszahlungen Ober- und Untergrenzen. Der Mindestbetrag für die Apple Pay Einzahlung liegt meist bei 10 Euro, manche Portalen gestatten aber auch schon niedrigere Deposits. Was die Höchstbeträge angeht, sind die Unterschiede noch größer. Entsprechende Infos zu den Limits erfahrt ihr im Kassenbereich der virtuellen Spielbank.
  • Können Android-Nutzer auch Apple Pay verwenden?
    Nein! Apple Pay funktioniert ausschließlich auf hauseigenen Geräten von Apple. Kompatibel sind neben neueren Generationen des iPhones und iPads sowie alle Apple Watch Modelle und aktuelle MacBooks mit Touch ID. Auf Mobiles mit anderen Betriebssystemen wie Android oder Windows Phone steht Apple Pay nicht zur Verfügung.
  • Bieten Online-Casinos einen speziellen Apple Pay Bonus?
    Nein! Bislang ist dies nicht der Fall. Aber die gute Nachricht: Apple Pay ist bonusrelevant! Das heißt, Einzahlung mit dem Dienst berechtigen zur Teilnahme am Willkommensbonus oder Aktionen für Bestandskunden. Beachtet aber stets die Bonusbedingungen.
  • Ist Apple Pay auch abseits der Online-Casinos nutzbar?
    Ja! Viele Online-Shops ermöglichen das Bezahlen mittels Apple Pay. Zudem ist die Bezahlvariante auch im Offline-Handel schon stark vertreten. Zahlreiche Ladengeschäfte, Restaurants sowie bekannte Supermärkte akzeptieren das System.

Fazit: Apple Pay Casinos ein Highlight für Apple-User

Fakt ist: Apple hat mit Apple Pay einen technisch innovativen, sehr ausgefeilten Zahlungsdienst für iPhone, iPad, Apple Watch und MacBook geschaffen. Die extrem sicheren, schnellen und leicht umsetzbaren Zahlungen überzeugen in der Praxis auf ganzer Spur. Für Casino-Freunde ist ferner die Bonusrelevanz als auch die zumeist gebührenfreie Zahlung interessant. Hinzu kommt ein kompletter Datenschutz. Der Technologie-Gigant aus Cupertino setzt mit seinem neuen Zahlungsmodul Maßstäbe.

 

Ich habe keine Zweifel, dass Apple Pay auch bei den Online-Casinos in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnt und mehr und mehr als Zahlungsoption verfügbar ist – auch für Auszahlungen. Leider bleibt das Zahlungssystem Android-Usern und Co. verschlossen. Aber allen Gamblern, die im Besitz eines kompatiblen Apple Gerätes sind, kann ich Apple Pay und somit auch Apple Pay Casinos ans Herz legen.

Passionierter Sport-Liebhaber mit langjähriger Erfahrung im Mediensektor (Sportjournalismus). Nimmt Buchmacher und Online Casinos streng unter die Lupe. So kann er seine Expertise und große Begeisterung für Sportwetten und Online-Gambling perfekt redaktionell ausleben.