1
Logo
Wir empfehlen:
1
Special Offer

Eurojackpot – Was du über die Sonderlotterie wissen solltest

Eurojackpot Sonderlotterie

Was du über den Eurojackpot wissen solltest

Eurojackpot – Was du über die Sonderlotterie wissen solltestIm Jahr 2012 wurde der Eurojackpot gleichzeitig in verschiedenen europäischen Ländern eingeführt und erfreute sich schnell wachsender Beliebtheit und in Deutschland nehmen alle staatlichen Lottogesellschaften der Bundesländer am Eurojackpot teil. Momentan beteiligen sich am Eurojackpot die Länder Dänemark, Finnland, Estland, Niederlande, Italien, Spanien, Slowenien, Norwegen, Irland, Lettland, Schweden, Kroatien, Tschechien, Litauen, Slowakei, Ungarn und natürlich Deutschland.

Auch wenn die Regeln leicht zu verstehen sind kann es sicher nicht schaden, wenn du dich vor deinem ersten Spiel ein wenig damit vertraut machst.

Wie der Eurojackpot gespielt wird

Der Eurojackpot gleicht von der Spielweise her sehr den EuroMillionen, denn auch hier musst dich für 5 von 50 Zahlen entscheiden und zusätzlich 2 von 10 Eurozahlen auswählen. Hast du alle Zahlen richtig getippt und werden diese gezogen, steht dir der häufig riesige Jackpot zu. Aber auch die anderen elf Gewinnstufen können sich sehen lassen.

Die Gewinnmöglichkeiten beim Eurojackpot

Eurojackpot – Was du über die Sonderlotterie wissen solltestAls der Eurojackpot im Jahr 2012 entwickelt wurde war das Ziel, möglichst viele Gewinne auszuzahlen und diese auf die insgesamt 12 Gewinnklassen zu verteilen. Dies führt dazu, dass du auch in der zweiten und dritten Gewinnklasse häufig die Möglichkeit bekommst Gewinne in Millionenhöhe zu erzielen.

In Europa ist der Eurojackpot aufgrund des hohen Jackpots so beliebt geworden. In ganz Europa wird kaum ein höherer Jackpot ausgespielt. Lediglich die EuroMillions können den riesigen Jackpot noch toppen. Dabei startet der Jackpot immer bei mindestens 10 Millionen Euro und wächst immer dann wenn er nicht geknackt wurde weiter an. Das führt dazu, dass sich dann auch immer mehr Spieler an der Lotterie beteiligen und der Höchstgewinn noch schneller ansteigt. Bei einer Summe von 90 Millionen Euro ist allerdings Schluss, da dies die maximale Summe ist, auf die der Jackpot ansteigen kann. Sollte auch dann kein Gewinner gefunden werden, wird die Summe auf die darunter liegende Gewinnklasse aufgeteilt. Das wird so lange praktiziert, bis ein Gewinner gefunden wurde. Das führte beispielsweise im Jahr 2012 dazu, dass es in der zweiten Gewinnklasse 22 Millionen Euro zu gewinnen gab. Der Eurojackpot wurde bewusst so entwickelt, dass dieser als Konkurrent zu den EuroMillionen zu sehen war und mehr glückliche Jackpot-Gewinner hervorbringt.

Eurojackpot – Was du über die Sonderlotterie wissen solltest

Die Voraussetzungen für das Spiel

Im folgenden Abschnitt möchten wir dir die wichtigsten Regeln zeigen, die du beim Spiel beachten musst.

  • Wenn du den Eurojackpot spielen möchtest, musst du natürlich wie bei allen anderen Lotterien mindestens 18 Jahre alt sein. Dies liegt aber nicht am Veranstalter der Lotterie, sondern an unseren Jugendschutzgesetzen.
  • Immer dort wo du deinen Lottoschein für den Eurojackpot kaufst, musst du auch deinen Gewinn einfordern. Bist du also in Italien in Urlaub und gewinnst den Jackpot, musst du diesen auch in Italien abholen.
  • Es gibt immer nur einen Gewinner. Im Zweifelsfall ist dies immer derjenige, der im Besitz des Lottoscheins ist. Spielst du also in einer Spielgemeinschaft, solltest du die Auszahlung im Falle eines Gewinnes vorher vertraglich regeln. Denn auch hier gilt: Wer den Schein besitzt ist auch der Gewinner.
  • Jeden Freitag um 20:00 Uhr findet die Ziehung unter Aufsicht der finnischen Polizei in Helsinki statt. Annahmeschluss für deinen Lottoschein ist der Freitagabend um 19:00 Uhr. Kaufst du deinen Lottoschein nach Annahmeschluss, nimmt dieser automatisch an der nächsten Ziehung teil. Allerdings kannst du bei einigen Online Anbietern den Lottoschein noch bis kurz vor der Ziehung kaufen.
  • Hast du deinen Lottoschein bei einem Online Anbieter gekauft, wird dir in Deutschland der Gewinn steuerfrei ausgezahlt. Ebenfalls fallen keine Gebühren an. Hast du diesen in einem anderen Land gekauft, zählen die dort jeweils gültigen Steuerverordnungen.
  • Für ein Tippfeld musst du 2 Euro plus eine Bearbeitungsgebühr bezahlen, die je nach Anbieter unterschiedlich ausfallen kann.
  • Hast du keine festen Zahlen die du tippen möchtest, kannst du online auch den Quick-Tipp nutzen. Hier werden vom System zufällig ausgewählte Zahlen eingesetzt.

Der Systemtipp beim Eurojackpot

Auch beim Eurojackpot kannst du deine Gewinnchancen mit einem Systemtipp bei verschiedenen Anbietern erhöhen. Teilweise werden bis zu 30 verschiedene Systemvariationen angeboten unter denen du die für dich am besten passende auswählen kannst. Entscheidest du dich für einen Systemtipp, werden automatisch alle Kombinationen die möglich sind ausgewählt. Die Gewinnchancen werden dadurch erhöht, da du dadurch keine Fehler beim Ankreuzen der Zahlen machen kannst. Hier kann es dir nicht passieren dass du zu wenige Kreuze setzt oder die falschen Zahlen tippst.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 0.0 (0 Stimmen)


onlinespielcasino.de Logo

Verantwortungsbewusst Spielen

Onlinespielcasino.de unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Wenn Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.

over18 Logo

Die besten 5 Casino Seiten

Slots

Informationen