1
Logo
Wir empfehlen:
1
Special Offer

Der Lottogewinn und die Steuern – das solltest du wissen

Lottogewinn Steuern

Endlich ist dein Traum in Erfüllung gegangen und du hast den Jackpot im Lotto geknackt. Das Schönste dabei ist, dass du auf deinen Gewinn noch nicht einmal Steuern bezahlen musst. Zumindest nicht sofort. Es gibt nämlich einige Dinge die du in Bezug auf die steuerlichen Besonderheiten in Deutschland kennen solltest, wenn es um einen großen Gewinn geht.

Festhalten kann man, dass du in Deutschland deine Gewinne aus Glücksspielen nicht versteuern musst. Dies liegt daran, dass Lotto- oder Wettgewinne keiner Einkunftsart zugeordnet werden können, auf die in der Regel die Einkommenssteuer erhoben werden. Der Fachmann sagt in diesem Fall, dass diese Einkunftsart nicht steuerbar ist.

Eine Beratung ist empfehlenswert

Der Lottogewinn und die Steuern – das solltest du wissenDenn Lottogewinn musst du zwar nicht versteuern, trotzdem musst du damit rechnen, dass später steuerrechtliche Folgen auf dich zukommen werden. Der Grund dafür ist ganz einfach: Zwar zahlst du keine Steuern auf deinen Lottogewinn, allerdings aber auf die Erträge die du damit erwirtschaftest. Das bedeutet für dich, solltest du dein Geld gewinnbringend anlegen, kann dies dazu führen dass du später doch noch Steuern bezahlen musst.

Dies gilt zum Beispiel wenn du Aktien oder eine Immobilie von deinem Gewinn kaufst. Die Gewinne die du hiermit erzielst musst du bei deiner Einkommenssteuer später angeben. Dies gilt auch für eventuelle Mieteinnahmen. Aus diesem Grund solltest du dir bereits im Vorfeld überlegen, was du später mit deinem Geld machen möchtest. Hier empfiehlt es sich einen Vermögensberater oder Steuerexperten hinzuzuziehen.

Kapitalerträge werden versteuert

Du kannst dein Geld natürlich auch zu Hause aufbewahren und musst dir dann um das Thema Steuern keinerlei Gedanken machen. Das kommt allerdings in den seltensten Fällen vor. Meist wird das Geld angelegt oder investiert. Steuern werden immer dann fällig, wenn du hierdurch Gewinne erwirtschaftest. Dies allerdings auch nur dann, wenn diese über deinem Freibetrag liegen. Liegen die Erträge über dem Freibetrag von 801 Euro werden hierfür 25 Prozent Abgeltungssteuer fällig. Dies solltest du bei deiner Planung mit berücksichtigen.

Ein Beispiel

Legst du beispielsweise einen Gewinn von einer Million Euro für nur ein Prozent an, bekommst du hierfür 10.000 Euro Zinsen pro Jahr. Diese 10.000 Euro müssen nun versteuert werden. Allerdings kannst du hiervon deinen Freibetrag noch abziehen. Auf den Rest fallen nun 25 Prozent steuern an die du abführen musst.

Tippgemeinschaften und Steuern

Der Lottogewinn und die Steuern – das solltest du wissenHast du deinen Gewinn gemeinsam mit einer Tippgemeinschaft erspielt, solltest du dies später auch nachweisen können. Hier reicht es bereits aus, wenn ihr einen Vertrag aufgestellt habt, auf dem von jedem Mitspieler die Unterschrift enthalten ist. In diesem Fall könnt ihr euren Gewinn dann untereinander aufteilen. Sollte nämlich kein Vertrag vorliegen und du das Geld aufteilst könnte dies dazu führen, dass Schenkungssteuer anfällt. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du deinen Vertrag zusätzlich von einem Anwalt überprüfen lässt.

Übrigens fällt eventuell auch eine Schenkungssteuer an, wenn du statt Geld deinem Bruder ein neues Auto oder deinen Eltern ein Haus schenkst. Du kannst aber auf großzügige Freibeträge zurückgreifen. Deinem eingetragenen Lebenspartner kannst du bis zu 500.000 Euro schenken. Deinen Kinder kannst du steuerfrei 400.000 Euro schenken, deinem Enkel 200.000 Euro Und deinen Großeltern, Geschwistern oder Eltern bis zu 20.000 Euro. Bis zu diesen Beträgen bleibt alles steuerfrei.

Ausnahmen bei Preisgeldern und ausländischen Lotterien

Beachten solltest du aber, dass Preisgelder die du ein einer TV-Show gewonnen hast immer steuerpflichtig sind.

Der Lottogewinn und die Steuern – das solltest du wissenBeachten solltest du ebenfalls, dass auch auf ausländische Lottogewinne teilweise Steuern anfallen. Dies gilt zwar nicht für Deutschland, denn hier bleiben auch die ausländischen Gewinne steuerfrei, wohl aber für das jeweilige Land. Beim US Powerball musst du damit rechnen, dass dir je nach Bundesstaat bis zu 40 Prozent an Steuern sofort von deinem Gewinn abgezogen werden. Denn nicht US-Bürger werden hier höher besteuert. Dies gilt auch für die spanische Lotterie El Gordo. Gewinnst du allerdings beim Eurojackpot fallen auch hier keine Steuern an.

Sollten deine Gewinne aber regelmäßig vorkommen und diese zu einer richtigen Einnahmequelle werden, dann sieht das wieder anders aus. Dies gilt zum Beispiel für Berufsspieler. Vor Gericht scheiterten diese immer wieder, da sie an Poker Turnieren oder unterschiedlichen Veranstaltungen teilgenommen haben und hiermit ein Einkommen erzielen konnten, welches einem Arbeitnehmer gleichzustellen war. In diesen Fällen wurden die Berufsspieler wie Unternehmer behandelt und waren damit umsatz- und einkommenssteuerpflichtig.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 0.0 (0 Stimmen)


onlinespielcasino.de Logo

Verantwortungsbewusst Spielen

Onlinespielcasino.de unterstützt den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Wenn Du Beratung zum Thema Spielsuchtprävention suchst, empfehlen wir Dir den Service der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Glücksspiel für Personen unter 18 Jahren gesetzlich verboten ist.

over18 Logo

Die besten 5 Casino Seiten

Slots

Informationen